Handbuch Wärmepumpen – Planung, Optimierung, Betrieb, Wartung

Wärmepumpen zur Beheizung und Kühlung von Häusern haben in den vergangenen Jahren deutlich an Akzeptanz gewonnen. Neue Bauten werden überwiegend mit diesen umweltfreundlichen Wärmeerzeugern ausgerüstet, bei bestehenden Häusern geht der Trend in dieselbe Richtung. Doch die grosse Verbreitung bildet keine Garantie für den optimalen Einsatz dieser Schlüsseltechnologie. Umso wichtiger ist die fachgerechte Planung und Installation sowie ein bedarfsgerechter Betrieb von Wärmepumpen. Basis von guten Lösungen bildet in der Regel eine interdisziplinäre Zusammenarbeit der an der Planung und der Ausführung Beteiligten, insbesondere von Architekten, Technikern und Installationsfachleuten. Für Investoren, Hauseigentümerschaften und Verwaltungen von Liegenschaften bietet diese Teamarbeit die besten Argumente für das umweltfreundliche Heizen. Die an sich schon Ressourcen schonende Wirkungsweise der Wärmepumpe lässt sich toppen. Durch Verwendung von Strom aus erneuerbaren Quellen oder von zertifiziertem Ökostrom wird die Wärmepumpe dem Anspruch einer nachhaltigen Energieversorgung vollends gerecht.

Mit der Neuauflage des Fachbuches «Handbuch Wärmepumpen» steht der Branche nun das Standardwerk in vollständig überarbeiteter und ergänzter Form zur Verfügung. Es bietet aktuelle Informationen für Planer und Installateure und orientiert sich dabei konsequent an der Praxis im Planungsbüro und in der Ausführung. Aufgrund des didaktischen Aufbaus eignet sich das Standardwerk der Branche auch für die Aus- und Weiterbildung von Fachleuten.

Handbuch Wärmepumpen - Planung, Optimierung, Betrieb, Wartung.
5. vollständig überarbeitete und ergänzte Auflage, 2018 Faktor Verlag, Zürich, 100 Seiten. 30 Fr.
Herausgeber: Bundesamt für Energie, Autoren: Ralf Dott, Andreas Genkinger, Rita Kobler, Prof. Dr. Zoran Alimpic, Peter Hubacher, Prof. Dr. Thomas Afjei

Zurück