Neue SIGAB-Richtlinie zur Sicherheit mit Glas

Weil sich mit Glas gute Architektur und komfortable Tageslichtverhältnisse ohne bauphysikalische Risiken schaffen lassen, hat das Baumaterial in den letzten Jahrzehnten eine immense Verbreitung gefunden. Mit Glas steht den Architektinnen und Architekten ein Material zur Verfügung, mit dem eine grosse Bandbreite an gestalterischen Lösungen realisierbar ist. Nur allzu gerne wird auch im Innenausbau und bei Geländern zu Glas gegriffen. Mit verschärften Vorgaben unter anderem zur Sicherheit von Bauten sind auch die Glasanwendungen komplexer geworden. Dabei stellt sich schnell die Frage: Wann ist der Einsatz von Sicherheitsglas angezeigt und wann gar Pflicht? Die neue SIGAB-Richtlinie 002 „Sicherheit mit Glas – Anforderung an Glasbauteile“ gibt darüber umfassend und praxisnah Auskunft.

Eingegangen wird auf fünf heikle Punkte in der Planungsphase von Bauen mit Glas – Glaswahl, Konstruktion, statische Eigenschaften, Rutschhemmung bei Bodenbelägen aus Glas und Sichtbarmachung von Glasflächen bei Türen und raumhohen Verglasungen. Diese Punkte sind für Architektinnen und Planer vor allem auch in Bezug auf ihre Verantwortlichkeit und Absicherung beachtenswert. Aufgelistet werden in der neuen Richtlinie über 20 Anforderungen an den Schutz von Personen und Räumen, welche sowohl bei öffentlichen Bauten wie auch bei privaten Wohn- und Büroräumlichkeiten zu berücksichtigen sind. Vor allem bei privaten Bauten werden Sicherheitsstandard für Glas noch zu wenig beachtet.

Der sicherheitsrelevante Einsatz von Glas am Bau wird in der neuen SIGAB-Richtlinie in einer übersichtlichen Tabelle zusammengefasst. Abbildungen von konkreten Einbausituationen mit Innenansicht und Vertikalschnitt dienen der besseren Veranschaulichung. Es finden sich zudem Informationen und Vorgaben zu verschiedenen Bauteilen, aber auch zu unter-schiedlichen Glasprodukten und speziellen Thematiken (z. B. Mittelscheibe beim Dreifach-Isolierglas).

Die neue SIGAB-Richtlinie 002 „Sicherheit mit Glas – Anforderungen an Glasbauteile“ kann einzeln oder zusammen mit den anderen SIGAB-Publikationen im Glasordner über die Website bestellt werden (www.sigab.ch).

Zurück